Mensa gut, alles gut!

Wir sind besonders stolz und froh über unsere neue Mensa: Ein heller, moderner und freundlicher Bau von über 700 Quadratmetern ist entstanden, in dem unsere SchülerInnen und KollegInnen gemeinsam beisammen sitzen, essen oder in aller Ruhe ausspannen können. Auch für Bildung & Kultur ist mit 160 Sitzplätzen viel Platz geschaffen worden - eine kleine Bühne für Theatervorstellungen ist ebenso entstanden wie Fach- und Pädagogikräume.

Wir freuen uns über unseren neuen Schulmittelpunkt. Freuen Sie sich gerne mit uns und schauen Sie doch einmal vorbei - es gibt viel zu sehen! Zu den Öffnungszeiten (Mo - Do: 11.30 bis 14.10 und Fr 11.30 bis 14.10) gibt es auch Essen für Kunden, die im Chipkartensystem angemeldet sind.

 

Hinweise zur Mensa

Wichtige Informationen zur Schulverpflegung gibt es hier:

Öffnungszeiten: Mo-Do: 11.30 - 14.10 und Fr: 11.30 - 14.10

Auch eine Cafeteria ist Teil des Konzepts.

 

Mensaregeln:

Unsere Mensa soll in erster Linie ein Ort sein, an dem unsere Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal in Ruhe gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen und miteinander ins Gespräch kommen können. Darüber hinaus ist die Mensa bei Veranstaltungen auch Treffpunkt für außerschulische Freunde und Partner. Um ein gelungenes Miteinander zu gewährleisten, ist die Einhaltung von klar definierten, transparenten Regeln unerlässlich:

1. SchülerInnen, die in der Mensa etwas verzehren sind herzlich willkommen. Sobald die Mahlzeit in Ruhe beendet wurde, dies dauert in der Regel etwa 20 bis 30 Minuten, verlassen die SchülerInnen den Speisesaal. Begleitende SchülerInnen, die nichts verzehren möchten, haben keinen Zutritt zum Speisesaal. Nur so kann der Lautstärkepegel auf ein für alle erträgliches Maß reduziert werden. Auch in den Pausen dürfen sich SchülerInnen gerne aus dem Sortiment der Cafeteria bedienen. Sobald sie aufgegessen haben, verlassen sie die Mensa wieder. Die Mensa ist also kein allgemeiner Pausenaufenthaltsort. 

2. Jeder Kunde nimmt sich nur so viele Gerichte mit an den Tisch, wie er/ sie bestellt bzw. bezahlt hat. Das ist i.d.R. ein Hauptgericht, ein Salat und ein Nachtisch. Es ist nicht zulässig, für andere, nicht angemeldete, Personen Essen mitzubringen. Gäste können, sofern die Ausgabemitarbeiterinnen noch überzählige Portionen haben, gerne Gerichte kaufen und zahlen ihr Essen grundsätzlich in bar.

3. Alle SchülerInnen und Gäste haben sich der Mensa ruhig zu verhalten. Das Rennen, Schreien und Toben ist auf den Schulhöfen gern gesehen, in der Mensa nicht, weil es alle stört, die in Ruhe essen möchten.

4. Nach dem Essen gilt: Platz sauber und aufgeräumt hinterlassen, die Stühle unter den Tisch schieben und Geschirr sorgfältig wegräumen.

5. Die Toiletten sind ab 11.20 Uhr geöffnet und können gerne von allen genutzt werden, die in der Mensa essen. Die Toilettenräume sind kein sozialer Treffpunkt! Sie sind besonders pfleglich zu behandeln und penibel sauber zu halten. Sobald es zu Zerstörungen und übermäßigen Verschmutzungen kommt, werden die Toiletten für alle SchülerInnen geschlossen. Dann werden wieder die Toiletten unter der B- und C- Zeile genutzt. Die Toilettenräume werden täglich mehrmals durch das Lehrpersonal kontrolliert.

6. Der Aufenthalt auf den Fluren und in den Treppenhäusern der neuen Mensa ist nicht erlaubt. 

7. Den Anweisungen des gesamten Mensapersonals (Ausgabekräfte und Aufsichtspersonal) ist unbedingt Folge zu leisten. Wer dies nicht tut, kann nach einer Verwarnung durch die Schulleitung mit einem Hausverbot für die Mensa belegt werden. Über diese Maßnahme und deren Dauer befindet die Schulleitung.